CCH Tagetik
In-Memory-Consolidation-Technology

CCH Tagetik – Sind Sie bereit für die Abschaltung der standardmäßigen Database-Technologie des Konsolidierungsprozesses?

Sie haben bisher noch die Database-Technologie im Einsatz, wollen jetzt aber auf die neue CCH Tagetik In-Memory-Consolidation-Technologie umsteigen?

Die überarbeitete Konsolidierungsverarbeitung von CCH Tagetik bietet Ihnen vielfältige neue Features und optimierte Funktionalitäten, die Sie während des Konzernabschlusses optimal unterstützen.

In diesem Beitrag haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zum Umstieg zusammengefasst und beantworten dabei Ihre Kernfragen.

Warum von Database- auf In-Memory Consolidation Technologie wechseln?

Die neue In-Memory-Konsolidierung von CCH Tagetik ist eine Überarbeitung der standardmäßigen Database-Technologie. Die Berechnungen finden dabei nicht wie bisher auf dem Datenbankserver statt, sondern direkt im Speicher. Das bedeutet für Sie vor allem einen Geschwindigkeitsgewinn bei der Konsolidierungsverarbeitung.
Die In-Memory Konsolidierungstechnologie ist zudem mit allen Datenbank-Management-Systemen kompatibel (Microsoft SQL Server, SAP Hana, PostgreSQL und Oracle) und wird selbstverständlich vollständig in der Cloud unterstützt. Der Technologiewechsel beinhaltet jedoch nicht nur Vorteile bei der Performance, sondern auch grundlegende Verbesserungen im eigentlichen Konsolidierungsprozess.

Redesign

Die Berechnung von Fremdgesellschaftern wurde entscheidend optimiert. Selbst komplizierteste Sachverhalte in einem mehrstufigen Konzern sind jetzt problemlos darstellbar. Die Verwendung von historischen Kursen bei sukzessiven Erwerben oder Teilverkäufen wird noch besser unterstützt.
Das Management der Wechselkurse in CCH Tagetik wurde überarbeitet. Kurse können direkt für eine Gruppe von Konten vorgegeben werden, anstatt wie bisher nur für jedes Konto einzeln.

Innovation

Die neuen Konsolidierungsfunktionalitäten werden ausschließlich von der In-Memory-Consolidation-Technologie unterstützt.
CCH Tagetik bietet ein neues Modul für den IFRS5 Standard an. Es können „disposal groups“ (zu veräußernde Gruppe von Vermögenswerten) und „discontinued operations“ (aufgegebene Geschäftsbereiche) fachlich abgebildet werden. Die Umgliederung von Konten und Bewegungsarten erfolgt dabei analog des vorgegebenen IFRS5 Standards.
Der neue „Rules Engine Designer“ von CCH Tagetik wird für komplexere Umgliederungen in Konsolidierungsszenarien (voraussichtlich ab Q3 2022 auch für Originalszenarien) verwendet. Er besitzt neben der vollen Integration der Segment Dimensionalität, ebenso komplexe Trigger- und Conditions-Funktionalitäten.
Die periodische Konsolidierung wird für eine korrekte Abbildung von „per at Equity“ Methode einbezogener Gesellschaften oder quotal einbezogener „joint operations“ verwendet. Erweiterte Funktionalitäten in den Konsolidierungskreisen können für Erstkonsolidierung verwendet werden, um den korrekten Ausweis von gekauftem und erwirtschaftetem Ergebnis sicherzustellen.

Performance

Die Berechnungen im Speicher (in memory) führt nicht nur zu einem Geschwindigkeitsgewinn der Datenverarbeitung, sondern in der Regel auch zu einem schnelleren Berichtsaufbau.
In Zusammenhang mit der Deltaverarbeitung und weiteren Optimierungen lässt sich damit die Dauer eines Verarbeitungslaufs erheblich reduzieren.

Was muss ich bei einem Wechsel zur In-Memory-Konsolidierungstechnologie beachten?

Die Database-Technologie wird voraussichtlich zum Q2 2023 abgeschaltet! Sollten Sie ihren Abschluss nach internationalem Recht erstellen, dann handeln Sie jetzt schnell! Denn ein IAS 8 Fall zwingt Sie zu einer zweijährigen retrospektiven Anpassung der Werte. Sind diese Vorgängerjahre (Szenarien) noch mit der Database-Technologie verarbeitet, so stehen Sie vor dem Problem, diese Jahre (Szenarien) während der Tagesgeschäfts umstellen zu müssen.

Wie führe ich einen Wechsel auf die neue In-Memory Consolidation-Technology durch?

Den Umstieg in der CCH Tagetik Software von der Database- auf die In-Memory Technologie begleiten wir bereits seit vielen Jahren bei unseren Mandanten unterschiedlichster Größenordnung.
Wir von verovis sind langjährig erfahrene CCH Tagetik Berater:innen mit Fokus auf den integrativen Ansatz von Konzernkonsolidierung und Konzernplanung. Neben der Implementierung von Neuprojekten, betreuen wir Bestandskunden, unterstützen Mandanten im Abschlussprozess und helfen bei der Umsetzung komplexer Sachverhaltsgestaltungen beginnend von der Datenerfassung der Einzelgesellschaften bis zur „Last Mile“ dem Geschäftsbericht.

Fragen zu CCH Tagetik In-Memory-Consolidation?

Haben Sie auch Interesse daran Ihre Reporting-Landschaft mit CCH Tagetik effektiv zu transformieren und an die wachsenden Herausforderungen anzupassen?
Wir von verovis helfen Ihnen gerne dabei.

Fragen an unsere Experten

Christian Meiners
Senior Solution Engineer –
Financial Consolidation

Christian Voigt
Senior Solution Engineer –
Financial Consolidation

Sie wollen mehr über den Zusammenschluss mit der Alper & Schetter AG und das Know-How der Experten erfahren?

Unternehmen sind ständig dazu angehalten ihre CCH Tagetik Systeme regelmäßig upzudaten.

Der verovis-Ansatz hilft Ihnen dabei. Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag CCH Tagetik Versions-Upgrade mehr darüber.

CCH Tagetik Updates von Systeme in Unternehmen - verovis hat die Lösung
Weitere News
  • Euro-Einführung in Kroatien – Konzernabschluss

    Von Günther Amrhein

  • Währungsumstellung und die Auswirkungen auf interne Finanzprozesse in CCH Tagetik

    Von Marcus Kremin

  • How to KPIs? – mit CCH® Tagetik

    Von Team #verovis