Projekt Beschreibung

Funk­tio­na­le Steuerung der Ver­triebs­or­ga­ni­sa­ti­on

schnelle Ver­bes­se­rung

Branche:

Consumer Health Care

Umsatz:

< 100 Mio.

Leis­tun­gen:

Per­for­mance Manage­ment
Funk­tio­na­le Steuerung und Reporting
Steue­rungs­pro­zes­se

Aufgabe

Ziel des Projektes war die Wei­ter­ent­wick­lung des Steue­rungs­pro­zes­ses und die intern ver­bes­ser­te Koor­di­na­ti­on von Vertrieb, Marketing, SCM und Finance. Deshalb musste eine gemein­sa­me Berichts­grund­la­ge und ein Prozess geschaf­fen werden, um auch die gesamte Unter­neh­mens­steue­rung zu ver­bes­sern.

Her­aus­for­de­rung des Kunden

Den betei­lig­ten Parteien standen zur unter­jäh­ri­gen Steuerung und bei Berichts­zy­klen diver­gie­ren­de Infor­ma­ti­ons­grund­la­gen zur Verfügung. Der Zeit­auf­wand zur Daten­har­mo­ni­sie­rung war dem­entspre­chend hoch. Im Zuge des Projektes galt es zum einen, die wesent­li­chen Infor­ma­ti­ons­an­for­de­run­gen zu iden­ti­fi­zie­ren. Zum andere mussten die Daten­ba­sis ver­bes­sert und die monat­li­chen Ter­min­se­quen­zen neu orga­ni­siert und struk­tu­riert werden. Ziel war darüber hinaus, die resul­tie­ren­den Infor­ma­tio­nen in eine moderne Reporting-Lösung zu inte­grie­ren.

Unter der Prämisse von Zeit- und Bud­get­druck musste eine prak­ti­ka­ble Lösung erar­bei­tet und etabliert werden.

Warum verovis?

verovis über­zeug­te bereits in den ersten Gesprä­chen mit den Ent­schei­dern. Die Fähigkeit, Wesent­li­ches von Unwe­sent­li­chem zu trennen und die Kompetenz der Struk­tu­rie­rung eines Steue­rungs­pro­zes­ses waren dabei aus­schlag­ge­bend.

Gemeinsam mit dem Kunden konnte das Projekt kurz­fris­tig Quick Wins erzielen: ein neuer Steue­rungs­pro­zess wurde etabliert und ein trans­pa­ren­ter Fahrplan dargelegt. Nach der Struk­tu­rie­rung der ver­füg­ba­ren Infor­ma­ti­on imple­men­tier­te das verovis-Team erste Lösungs­an­sät­ze technisch. Auf Grundlage von Design Thinking Methoden wurden im Anschluss konkrete Berichts­pro­duk­te definiert und durch unsere Spe­zia­lis­ten direkt umgesetzt.

Messbarer Erfolg

Schon mit den ersten Berichts­zy­klen kon­sta­tier­te der Kunde deutlich mehr inhalt­li­che Fokus­sie­rung. Die gemein­sa­me Daten­grund­la­ge rief all­ge­mei­ne Akzeptanz hervor und die Trans­pa­renz im Prozess stieg signi­fi­kant.

Ihr Ansprech­part­ner für Per­for­mance Manage­ment

Beratung ver­ein­ba­ren
Bernd Trautwein
Bernd TrautweinManaging Partner
zu den refe­ren­zen