SAP Cloud Analytics stellt eine neue Generation der Planung in der Cloud dar. Die Finanz­planung und Finanz­analyse für Endan­wender wird verein­facht, während die Komple­xität der Planungs­pro­zesse und Berichts­er­stellung sinkt.

Eine Lösung, zwei Modelle

In der SAP Analytics Cloud werden in einem Modell die Geschäfts­daten eines Unter­nehmens oder einer Orga­ni­sation darge­stellt und für die weitere Analyse und Visua­li­sierung vorbe­reitet. Bei der Vorbe­reitung besteht die Möglichkeit die Daten zu berei­nigen, zu verbessern, Formeln hinzu­zu­fügen und z.B. Einheiten fest­zu­legen. Das Modell ist die Basis für die Datenexploration.

SAP Analytics Cloud stellt zwei Modelle zur Verfügung: das Planungs­modell und das Analy­se­modell, die einfach und flexibel aus On-Premise oder Cloud Daten­quellen heraus entwi­ckelt werden können.

Das Analy­tische Modell

Im Analy­ti­schen Modell besteht die Möglichkeit, Daten zu berei­nigen und für soge­nannte Stories vorzu­be­reiten. Stories sind – verein­facht gesagt – Berichte (Reports) im klas­si­schen Sinne. In diesen Stories werden Daten u.a. anhand von Diagrammen und Tabellen und weiteren Objekten darge­stellt, um beispiels­weise Plandaten besser analy­sieren zu können und diese mit Hilfe moderner visueller Mittel mit Ist-Daten vergleichbar zu machen.

Zusätzlich, im Sinne eines Self-Service-Ansatzes, können Berech­nungen erstellt, aber auch Daten mit geogra­fi­schen Infor­ma­tionen ange­rei­chert werden (z.B. Längen- und Brei­ten­grade), um einen schnellen visuellen Überblick über die Verkaufs­leistung von Ländern anhand von KPIs zu geben. Außerdem lassen sich Kenn­zahlen und Merkmale indi­vi­duell defi­nieren und hier­ar­chische Bezie­hungen einrichten.

Das analy­tische Modell eröffnet beispiels­weise in einer Sales Story die Möglichkeit, die besten Verkaufs­zeiten zu analy­sieren und somit bessere Entschei­dungen für die Zukunft zu treffen, indem z.B. neue Werbe­ak­tionen gestartet oder bestehende Produkte weiter­ent­wi­ckelt werden.

Das Planungs­modell

Um den Benutzern einen schnellen Start in den Planungs­prozess zu ermög­lichen, ist das Planungs­modell in der SAP Analytics Cloud mit vielen Funk­tionen ausge­stattet, die aber an den Kunden angepasst werden können. Das Planungs­modell unter­stützt von Haus aus eine Versio­nierung und ist mit den Dimen­sionen Zeit und Werttypen (z.B. Ist, Budget und Forecast) vorkon­fi­gu­riert. Es bietet auch die Möglichkeit, Berech­ti­gungen auf Modell- und Dimen­si­ons­ebene zu erstellen. Im Planungs­modell sind die Funk­tio­na­li­täten des Analy­ti­schen Modells immer inbe­griffen. Darüber hinaus stehen Benutzern im Planungs­modell folgende Funk­tio­na­li­täten zur Verfügung:

  • Das Erstellen von eigenen Versionen, die erst nach Freigabe veröf­fent­licht werden können.
  • Das Eingeben von Daten in ein exis­tie­rendes Planungsmodell.
  • Verwendung von Vertei­lungs- und Zuord­nungs­funk­tionen sowie Allokationen.
  • Erstellung von Werte­trei­ber­bäumen, um Prognosen basierend auf verschie­denen Szenarien durch­führen zu können.
  • Verwendung von soge­nannten „Data Actions“, die kunden­in­di­vi­du­elles Coding ermög­lichen, um z.B. eine Cash-Flow Planung ausführen zu können.
  • Mit dem Planungs­modell besteht die Möglichkeit, nicht nur die Unter­neh­mens­daten in den Stories anzeigen zu lassen, sondern auch Budget­ein­teilung, Umsatz­pro­gnosen und “Was-wäre-wenn”-Analysen durchzuführen.

Lizen­zierung

Sowohl das Analy­se­modell als auch das Planungs­modell erfordern jeweils eine separate Lizen­sierung. Je nach geschäft­lichen Anfor­de­rungen stellt sich heraus, welches Modell das passende bzw. relevante ist.

Durch die regel­mä­ßigen auto­ma­ti­schen Updates bietet SAP den Kunden ständige Inno­va­tionen in den Bereichen Business Intel­li­gence, Predictive und Planung und stellt auch viel Content mit End-to-End Geschäfts­sze­narien für bestimmte Branchen zur Verfügung.  Außerdem profi­tieren SAP Analytics Cloud Kunden nicht nur von der nahtlosen SAP On-Premise und Cloud Inte­gration sondern auch von Inte­gration von Cloud Anwen­dungen wie z.B. SAP Concur und Successfactors.