SAP S/4HANA – Heraus­for­de­rungen eines welt­weiten ERP Roll-outs

Beim Roll-out von SAP S/4HANA Simple Finance unter­stützte verovis ein weltweit agie­rendes Handels- und Logistik-Unter­­nehmen maßgeblich in der Design- und Pilo­­tie­­rungs-Phase. Christoph Manys berichtet im Video-Blog, welche Heraus­for­de­rungen es bei einem solchen ERP-Projekt zu umschiffen gilt.

Inhaltlich dreht sich das Groß-Projekt um die Module Materials Management (MM), Finance (FI) und Project System (PS). Aus der hohen Flexi­bi­lität von S/4HANA ergibt sich beim Design und der Konfi­gu­ration des Systems als logische Konse­quenz auch eine hohe Komplexit, der durch eine Abbildung der Geschäfts­pro­zesse entlang der Technik Rechnung getragen werden sollte. Durch den sich daraus erge­benden Change Prozess entstehen vor allem Heraus­for­de­rungen bei der Trainings-Vorbe­­reitung und der Datenmigration.

Training

Eine Grund­frage beim welt­weiten Roll-Out von SAP S/4HANA ergibt sich im Bereich Training: Wie sollen die Mitar­beiter auf dem neuen ERP-System geschult werden? Hierbei spielen die Vorbe­reitung des Trainings ebenso eine wichtige Rolle, wie die Persön­lich­keiten, die am Training teilnehmen.

Drei wichtige Aspekte bei der Trainingsvorbereitung:

  • Scope abbilden: Die Teil­nehmer sollten im Training möglichst innerhalb ihres eigenen Funk­ti­ons­be­reichs geschult werden.
  • Reali­tätsnahe schaffen: Stamm­daten und Geschäfts­bei­spiele sollten möglichst realis­tisch sein, also keine reinen Dummy-Daten darstellen.
  • Unter­lagen vorbe­reiten: Nicht nur durch das Training führen, sondern auch die Möglichkeit zur eigen­stän­digen Vor- und Nach­be­reitung der Sessions bieten.

Der Inhalt des Trainings sollte sich sowohl nach der mensch­lichen als auch der fach­lichen Zusam­men­setzung der Teil­nehmer richten. Im Falle eines inte­grierten Systems wie S/4HANA, das prozess­über­greifend funk­tio­niert, kann es aber auch Sinn machen, Teil­nehmer verschie­dener Abtei­lungen zusammen zu bringen, um auf eine End-to-End-Wirkung des Systems zu sensibilisieren.

Es gibt eine breite Palette an Persön­lich­keiten, die im Rahmen eines Trainings auffallen. Insbe­sondere lassen sich drei Teil­­nehmer-Typen beschreiben, die entspre­chend geschult werden sollten:

  • Abwar­tende: Grund­pro­zesse schulen, um gene­relles Verständnis zu schaffen. Fokus auf Live-Phase setzen, da dieser User-Typ spätestens dann die Wich­tigkeit des Trainings akzeptiert.
  • Aufge­schlossene:  Mittlere Trai­nings­ebene, Verzicht auf zu hohe Detail­tiefe aufgrund hoher Bereit­schaft, im Live-Betrieb selb­ständig Wissen zu erarbeiten
  • Perfek­tio­nisten: Möglichst detail­lierte Prozess-Abbildung um Skepsis vor Live-Betrieb zu nehmen.

Daten­mi­gration

Für eine erfolg­reiche Daten­mi­gration sind aus der für diesen Beitrag heran­ge­zo­genen Projekt­er­fahrung vor allem drei Aspekte zu beachten:

  • Scope: Hier gilt es abzu­stecken, welche Daten in welcher Granu­la­rität zu migrieren und in welchem Umfang Daten histo­risch zu über­nehmen sind.
  • Data Cleansing: Die Stamm­da­ten­be­rei­nigung, also z.B. entfernen von Kartei­leichen oder Doppe­lungen, kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und sollte daher früh­zeitig vorge­nommen werden.
  • Migra­ti­onsplan: Berück­sich­tigung von (zeit­lichen) Abhän­gig­keiten, die bei der Reihen­folge der Migration zu beachten sind.

Zusam­men­fassend gilt bei der Daten­mi­graiton, dass ein recht­zei­tiger Start essen­tiell ist. Eine unvoll­ständige Migration des avisierten Daten Scopes kann ein reibungs­loser Live-Betrieb gfährden.

Erfolg­reich zum ERP Go-Live

verovis verfügt dank lang­jäh­riger Projekt­er­fahrung über bewährte und inno­vative Ansätze, um die beschrie­benen Heraus­for­de­rungen und auch andere Problem­stel­lungen des Projekt-Alltags zu meistern. Gerne infor­mieren wir Sie über geeignete Projekt­an­sätze und führen Ihr ERP-Projekt erfolg­reich zum Go-Live.

 

Weiter News
  • CCH Tagetik Versions-Upgrade

    Von Tobias Gabler

  • Inte­grierte Finanzplanung

    Von Nils Conrads

  • Fore­casting 2030

    Von Christian Baumgarten