So nutzen Sie Managed Services in der Konzernkonsolidierung

Im Konzern­rech­nungs­wesen können Managed Services dazu beitragen, Effizienz- und Quali­täts­po­ten­tiale zu heben. Wie das gelingt, erläutern wir im verovis Blog.

 

Was sind Managed Services?

Bei Managed Services erbringt ein externer Dienst­leister ein klar umgrenztes Aufga­benfeld für einen Auftrag­geber. Im Gegensatz zum klas­si­schen Outsourcing werden in der Regel kein Personal und keine Vermö­gens­ge­gen­stände an den Dienst­leister über­tragen. Im Bereich der Konzern­kon­so­li­dierung sind vor allem tech­nische und fachliche Kompo­nenten für das Angebot an Managed Services zu berücksichtigen.

  • Technisch: Bereit­stellung und Wartung der Konso­li­die­rungs­systeme und zuge­hö­rigen Infrastruktur
  • Fachlich: Durch­führung der Konzern­ab­schluss­erstellung sowie weitere fachliche Beratung

Wie Abbildung 1 zeigt, umfasst der Leis­tungs­umfang von verovis die drei Ausprä­gungen (1) „Full Service“, (2) „Support Only“ sowie (3) „System Only“, die sich durch den Umfang der Erbringung von tech­ni­schen und fach­lichen Dienst­leis­tungen unter­scheiden. Während beim Support Only-Angebot ausschließlich fachliche Dienst­leis­tungen auf den kunden­ei­genen Systemen erbracht werden, nutzt der Kunde beim System Only-Angebot die Konso­li­die­rungs­systeme und Infra­struktur des Managed Service Providers. Das Full Service-Angebot kombi­niert beide Angebote und erbringt sowohl die tech­ni­schen als auch die fach­lichen Dienst­leis­tungen für den Kunden. Für eine erfolg­reiche Erbringung der Managed Services passt verovis den Umfang des Leis­tungs­an­gebots indi­vi­duell den Bedürf­nissen des Kunden an.

Abbildung 1: Drei Extrem­aus­prä­gungen von Managed Service-Angeboten.

Wann sollten Sie auf Managed Services zurückgreifen?

Die Gründe für die Inan­spruch­nahme von Managed Services im Bereich der Konzern­kon­so­li­dierung sind viel­fältig. So können fehlende perso­nelle Ressourcen und zu wenig fach­liches Know-how Managed Services erfor­derlich machen. Gerade bei kleineren Konzernen, für die die Erstellung eines Konzern­ab­schlusses weniger aus Steue­rungs­ge­sichts­punkten, sondern haupt­sächlich aus der handels­recht­lichen Verpflichtung resul­tiert, kann der Aufbau von internem Personal, Know-how und Systemen mit hohen Kosten verbunden und daher inef­fi­zient sein. Greift der Kunde in diesem Fall auf Managed Services zurück, reduziert dies die Kosten und gleich­zeitig werden Quali­täts­stan­dards sichergestellt.

Von welchen Vorteilen können Sie durch Managed Services profitieren?

Ob und in welchem Umfang ein Unter­nehmen auf Managed Services für die Konzern­kon­so­li­dierung zurück­greift, muss in jedem Fall indi­vi­duell analy­siert und fest­gelegt werden. verovis erstellt hierfür mit Ihnen zusammen einen detail­lierten Business Case. Neben der Frage, welche Prozesse und Systeme zukünftig durch Managed Services betreut werden, ist die optimale Mischung aus externer Unter­stützung und Eigen­ver­ant­wortung von entschei­dender Bedeutung. Fällt die Entscheidung zugunsten von Managed Services aus, profi­tieren Sie (je nach gewähltem Leis­tungs­umfang) von zahl­reichen Vorteilen, wie:

  • Kosten­re­duktion durch eine redu­zierte Bindung von perso­nellen Ressourcen
  • Kosten­re­duktion durch die Ausla­gerung der Bereit­stellung, Admi­nis­tration und Wartung von Systemen und Infrastruktur
  • Fachliche und System­be­ratung aus einer Hand
  • Sicher­stellung von quali­tativ hoch­wer­tigen Konzern­ab­schlüssen für die interne und externe Berichterstattung
  • Rückgriff auf erfahrene Mitar­beiter für die Umsetzung von spezi­ellen Konzern­an­for­de­rungen und Anwendung von Rech­nungs­le­gungs­stan­dards (z.B. IFRS und HGB)
  • Flexi­bi­lität durch den indi­vi­du­ellen Rückgriff auf Ressourcen nach Bedarf Risi­ko­mi­ni­mierung durch den Einsatz von erprobten Konsolidierungssystemen
  • Risi­ko­mi­ni­mierung durch den Einsatz von erprobten Konsolidierungssystemen

Will auch Ihr Unter­nehmen von Managed Services im Bereich der Konzern­kon­so­li­dierung profi­tieren? Sehr gerne disku­tieren wir zusammen mit Ihnen mögliche Leis­tungs­um­fänge und stellen einen indi­vi­du­ellen Business Case für Sie auf.

 

Weiter News
  • Inte­gration – Disclosure Management

    Von Yannik Germesin

  • Das Ende von Flash: Tagetik Upgrade erforderlich

    Von Patrick Walter

  • verovis SAP Group Reporting Bootcamp

    Von Yannik Germesin