Aus dem Hause SAP gab es in den vergan­genen Jahr­zehnten diverse Konso­li­die­rungs­lö­sungen. Sowohl durch Eigen­ent­wick­lungen als auch Zukäufe inte­grierter Lösungen wuchs die Produkt­pa­lette stetig an. SAP präsen­tierte über Jahre hinweg reine Konso­li­die­rungs­lö­sungen, die sich bei der Anbindung von Buch­hal­tungs­vor­sys­temen oder auch dem haus­ei­genen SAP BW nicht wesentlich von Konkur­renz­pro­dukten wie Tagetik, LucaNet, Unit4 Prevero oder Cognos Controller unterschieden.

Erst mit der Präsen­tation von SAP BPC 10.1 Embedded – Real Time Conso­li­dation (RTC) gelang es SAP, die Konso­li­die­rungs­lösung in das SAP BW zu inte­grieren und den ETL-Prozess über­flüssig zu machen. Diesen Schritt geht SAP nun mit der HANA-Tech­no­logie und der SAP S/4HANA Group Reporting Konso­li­die­rungs­lösung nicht nur weiter, sondern betrachtet den gesamten Konzern­ab­schluss als Erwei­terung und Fort­führung des Einzelabschluss-Prozesses.

Tabelle 1: Übersicht der SAP-Konsolidierungslösungen

Die Auswahl einer geeig­neten Konso­li­die­rungs­lösung hängt jedoch nicht nur von der Inte­gration der bestehenden Systeme, sondern auch von der Komple­xität der Konzern­struktur oder auch dem benö­tigten Funk­ti­ons­umfang ab. Im Vergleich der SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen EC-CS, SEM-BCS, BPC 10.1 Embedded und Group Reporting 1809 nach den Kate­gorien   Stamm­daten, Daten­sammlung, Daten­va­li­dierung, Währungs­um­rechnung, Schulden sowie Aufwands- und Ertrags­kon­so­li­dierung, Zwischen­er­geb­niseli­mi­nierung, Kapi­tal­kon­so­li­dierung, Prozess­un­ter­stützung und
‑status­über­sicht, Reporting zeigen sich die Unter­schiede zwischen den jewei­ligen Produkten.

 

 

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Stammdaten

SAP EC-CS

Das EC-CS bietet eine eigene Stamm­da­ten­ver­waltung, welche durch die inte­grierte Daten­ver­sorgung mit den Objekten der SAP-ERP Buch­haltung auto­ma­tisch ange­rei­chert werden kann.

SAP SEM-BCS

SEM-BCS bietet einen gewissen Flexi­bi­li­tätsgrad bei der Daten­mo­del­lierung. Des Weiteren kann die eigene Stamm­da­ten­ver­waltung auto­ma­tisch mit den SAP-BW Objekten synchro­ni­siert werden. Durch den hohen Auto­ma­ti­sie­rungsgrad der Konso­li­die­rungs­lösung werden die Objekte Konso­li­die­rungs­einheit, Konto, Partner sowie Bewe­gungsart als verpflichtend angesehen.

SAP BPC Embedded

Das Daten­modell von BPC Embedded kann in SAP BW weit­gehend frei model­liert werden. Die eigene Stamm­da­ten­ver­waltung ermög­licht eine auto­ma­tische Synchro­ni­sation der Stammdaten.

SAP S/4HANA Group Reporting

Die Stamm­da­ten­ver­waltung in SAP S/4HANA for Group Reporting zeichnet sich durch eine hybride Natur aus. Die Stamm­daten lassen sich je nach Szenario direkt aus den S/4HANA-Tabellen auslesen oder separat im Group Reporting anlegen. Eine Kombi­nation der beiden Szenarien ist ebenfalls möglich. So können Stamm­daten wie Bewe­gungs­arten, Konso­li­die­rungs­ein­heiten und Partner direkt aus dem Buch­hal­tungs­system bezogen werden und im Group Reporting kann ein einheit­licher Konzern­kon­ten­rahmen angelegt werden. Das Mapping der lokalen Konten auf diesen Konten­rahmen erfolgt durch eine Fiori App direkt im System flexibel ohne großen Aufwand.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Datensammlung

SAP EC-CS

Das EC-CS bietet die Möglichkeit, das SAP-ERP direkt anzu­binden. Diese Anbindung ermög­licht nicht nur einen direkten Zugriff auf das Buch­hal­tungs­system, sondern auch das Absetzen einer manuellen Buchung in einer inte­grierten Konso­li­die­rungs­einheit, welche direkt in das Buch­hal­tungs­system durch­ge­reicht wird. Die Inte­gration des ERP Systems weist auch Nachteile auf, z.B. den redu­zierten Funk­ti­ons­umfang des Lade­pro­zesses. So lässt sich während des Lade­pro­zesses kein Mapping vornehmen, welches bei unter­schied­lichen Konten­rahmen im Einzel- und Konzern­ab­schluss zu einem enormen Problem führt. Neben der Daten­ver­sorgung aus dem ERP-System besteht auch die Möglichkeit, die Daten manuell mit Hilfe von Erfas­sungs­masken oder unter Zuhil­fe­nahme von MS-Excel oder MS-Access zu über­mitteln. Zusätzlich kann das SAP-BW als Datentopf genutzt werden.

SAP SEM-BCS

SAP SEM-BCS bietet genauso wie EC-CS umfang­reiche Funk­tionen für die Daten­ver­sorgung über SAP BW und aus Lade-Dateien.

SAP BPC Embedded

Die SAP BPC Embedded Version ist direkt in das SAP BW inte­griert und greift auf alle Daten­la­de­mög­lich­keiten des BW zurück. Eine manuelle Erfassung wird durch die MS-Excel Inte­gration von Analysis for Office (AfO) ermög­licht. Dabei kann auf alle Funk­tio­na­li­täten von MS-Excel zuge­griffen werden. Des Weiteren wird die Über­mittlung von Kommen­taren ebenfalls unterstützt.

SAP S/4HANA Group Reporting

SAP S/4HANA for Group Reporting bietet einen voll inte­grierten Direkt­zu­griff (CDS View) auf Daten der S/4HANA-Buch­haltung (ACDOCA). Durch die Inte­gration der Systeme wird keine Daten­la­de­strecke benötig, die Daten müssen nicht dupli­ziert werden und das System hat immer die aktuellen Daten zur Verfügung. Natürlich bietet Group Reporting auch die Möglichkeit, die Daten mit Hilfe eines MS-Excel-Uploads oder mit Hilfe von Analysis for Office hoch­zu­laden. Die optionale Kompo­nente SAP Group Reporting Data Collection erlaubt es zusätzlich, die Daten manuell in einer webba­sierten Erfas­sungs­maske einzu­geben. Aktuell wird diese neue Group Reporting Kompo­nente noch weiter­ent­wi­ckelt, so dass Benutzern weitere Funk­tio­na­li­täten, wie MS-Excel-Upload, Zuord­nungs­funk­tionen, Kommen­tar­ver­ar­beitung und eine dyna­mische Erfas­sungs­maske für die Anhang­an­gaben, bereit­ge­stellt werden.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Datenvalidierung

SAP EC-CS

Umfang­reiche Vali­die­rungs­funk­tionen stehen in EC-CS für Benutzer zur Verfügung. Durch die einge­bauten Kontie­rungs­typen sind die tech­ni­schen Vali­die­rungen auto­ma­tisch vorhanden. Außerdem können weitere Vali­die­rungen auf Summen­ab­schluss- und Einzel­ab­schluss­ebene definiert werden.

SAP SEM-BCS

Wie EC-CS bietet SEM-BCS fest einge­baute Kontie­rungs­typen für die tech­ni­schen Vali­die­rungen. Auch besteht in SEM-BCS die Möglichkeit, Vali­die­rungen auf Summen- und Einze­lebene zu defi­nieren. Zusätzlich stellt das System Vali­die­rungs­funk­tio­na­li­täten mit umfang­reichen Funk­tionen und logischen Abhän­gig­keiten zwischen den Vali­die­rungen für die Sicher­stellung der Daten­qua­lität bereit.

SAP BPC Embedded

SAP BPC bietet im Vergleich zu EC-CS und SEM-BCS keine einge­bauten Kontie­rungs­typen für die tech­nische Vali­dierung. Die tech­ni­schen Vali­die­rungen und weitere Vali­die­rungen auf Bele­gebene können mit Hilfe der Business Add-In (BAdI) program­miert werden. In der Praxis werden die Formel­funk­tio­na­li­täten in MS-Excel verwendet, um die Konsistenz bei der Daten­er­fassung in den AfO Workbooks sicherzustellen.

SAP S/4HANA Group Reporting

Vergleichbar mit den etablierten Systemen, EC-CS und SEM-BCS, bietet Group Reporting tech­nische Vali­die­rungen an. Die ausge­tüf­telten Vali­die­rungs­funk­tionen erlauben die Daten­kon­sistenz auf Einzel- und Konzern­ebene und Plau­si­bi­li­täts­prü­fungen mit Schwell­werten sicher­zu­stellen. Die aktuelle Roadmap von Group Reporting zeigt eine Weiter­ent­wicklung der Vali­die­rungs­logik zur Vali­dierung auf Bele­gebene und konti­nu­ier­lichen Daten­va­li­dierung im S/4HANA-System auf.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Währungsumrechnung

SAP EC-CS, SAP SEM-BCS und SAP S/4HANA Group Reporting

Alle drei Konso­li­die­rungs­lö­sungen setzen bei der Währungs­um­rechnung auf das Konzept einer spezi­fi­schen und einer Refe­renz­um­rechnung. Durch Bildung der Differenz beider Umrech­nungs­er­geb­nisse wird eine Währungs­um­rech­nungs­dif­ferenz ermittelt. In der Regel wird in der Bilanz bei der spezi­fi­schen Umrechnung der Durch­schnittskurs und bei der Refe­renz­um­rechnung der Stich­tagskurs heran­ge­zogen. In der GuV wird der Trans­ak­ti­onskurs bei der spezi­fi­schen Umrechnung ange­wendet und der Durch­schnittskurs bei der Refe­renz­um­rechnung. Die auftre­tenden Währungs­um­rech­nungs­dif­fe­renzen werden mit Hilfe von Rundungs­regeln bereinigt. Die histo­rische Umrechnung von Eigen­ka­pital oder Betei­li­gungs­buch­werten wird durch die Anrei­cherung der Zusatz­mel­de­daten (ZMD) gewährleistet.

SAP BPC Embedded

SAP BPC bietet keine fest vorge­gebene Umrech­nungs­logik an, vielmehr wird die Währungs­um­rechnung mit Hilfe einer Formel­logik flexibel definiert. Die Formel­logik arbeitet mit Schlüs­sel­wörtern, die die anzu­wen­denden Kurse je Konto oder Dimen­si­ons­kom­bi­na­tionen aus Konto und Bewe­gungsart festlegen.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich:  Schulden- sowie Aufwands- und Ertragskonsolidierung

SAP EC-CS und SAP SEM-BCS

Die rele­vanten Posi­tionen für die Schulden- sowie Aufwands- und Ertrags­kon­so­li­dierung werden in den jewei­ligen Methoden fest­gelegt. Diese Methoden elimi­nieren die Salden und weisen eine verblei­bende Differenz auf einer defi­nierten Position aus. Dabei unter­stützen EC-CS und SEM-BCS bei der Analyse der IC-Diffe­renzen durch den separaten Ausweis der währungs­um­rech­nungs­be­dingten Diffe­renzen und echten Diffe­renzen in Transaktionswährung.

Alle Lösungen bieten auch eine Inter­company Vorab­stimmung an, um mögliche Diffe­renzen vorab zu identifizieren.

SAP BPC Embedded und SAP S/4HANA Group Reporting

Die Inter­company Positionen/Konten werden durch die Anrei­cherung der Stamm­da­ten­at­tribute iden­ti­fi­ziert. Die flexiblen Buchungs­regeln bestimmen die Art der Elimi­nierung und die Behandlung der verblei­benden Differenzen.

SAP BPC Embedded und Group Reporting bieten auch die Möglichkeit einer Inter­company-Vorab­stimmung auf Saldenbasis.

SAP BPC kann bei Inter­company Elimi­nierung zwischen Trans­ak­tions- und Haus­währung unter­scheiden. Dazu müssen die Buchungs­regeln adjus­tiert werden, so dass unter­schieden werden kann zwischen echten und währungs­be­dingten Differenzen.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Zwischenergebniseliminierung

SAP EC-CS und SAP SEM-BCS

Beide Konso­li­die­rungs­lö­sungen bieten eine vorpro­gram­mierte Logik für die Zwischen­er­geb­niseli­mi­nierung im Vorrats­ver­mögen. Das Vorrats­ver­mögen muss dabei mit Partnern (Lieferant) ange­rei­chert werden und es muss eine prozen­tuale Ergeb­nis­marge als Zusatz­in­for­mation hinterlegt werden. Des Weiteren kann SEM-BCS mehr­stufige Liefer­ketten verar­beiten. Außerdem bietet SAP SEM-BCS eine fest program­mierte Logik für das Anla­ge­ver­mögen, mit der intern verkaufte Anlagen im Bestandswert und in der Abschreibung korri­giert werden können.

SAP BPC Embedded

Eine auto­ma­tische Zwischen­er­geb­niseli­mi­nierung kann durch Regeln und die Angabe von Zusatz­mel­de­daten abge­bildet werden. Die Berechnung der Gewinn­margen erfolgt durch Skript­lo­giken oder Business Add-Ins (BAdI). Die Eingabe der Basis­werte, die dazu notwendig ist, erfolgt auf spezi­ellen Datenquellwerten.

SAP S/4HANA Group Reporting

In der Version SAP S/4HANA for Group Reporting 1809 wurde noch keine Lösung zur Zwischen­er­geb­niseli­mi­nierung vorge­stellt. Alle notwen­digen Buchungen müssen manuell vorge­nommen werden.

Die neue On-Premise Version 1909 bietet eine Möglichkeit, unter Angaben der Gewinn­marge die Zwischen­er­geb­niseli­mi­nierung im Umlauf­ver­mögen auto­ma­ti­siert durch­zu­führen. Das Zwischen­er­gebnis im Anla­ge­ver­mögen muss in der Version weiterhin manuell elimi­niert werden.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Kapitalkonsolidierung

SAP EC-CS und SAP SEM-BCS

SAP SEM-BCS und EC-CS bieten eine vorpro­gram­mierte Logik für die Kapi­tal­kon­so­li­dierung an. Diese Logik unter­liegt einem festen Buchungs­schema, das durch die soge­nannten Vorgänge (Erst­kon­so­li­dierung, Folge­kon­so­li­dierung, Kapi­tal­erhöhung etc.) initiiert wird. Neben den Konso­li­die­rungs­bu­chungen führt das System auto­ma­ti­siert eine Neben­rechnung auf statis­ti­schen Posi­tionen durch, um auch komplexere Vorgänge wie Wechsel der Einbe­zie­hungsart oder Teil­ab­gänge auto­ma­tisch verbuchen zu können. Dieses Verfahren bietet einen sehr hohen Auto­ma­ti­sie­rungsgrad und Konsistenz in der Verbu­chung von Vorgängen.

SAP BPC Embedded

SAP BPC arbeitet mit einer regel­ba­sierten Logik. Dies führt dazu, dass die Vorgänge nicht so stark auto­ma­ti­siert werden können. Durch die Nutzung von Zusatz­mel­de­daten und die zusätz­liche Erzeugung von statis­ti­schen Infor­ma­tionen kann der Auto­ma­ti­sie­rungsgrad erhöht werden.

SAP S/4HANA Group Reporting

SAP S/4HANA for Group Reporting bietet ab der Version 1809 eine regel­ba­sierte Kapi­tal­kon­so­li­dierung. Die Daten­ablage erfolgt peri­odisch, so dass Verän­de­rungen im Jahres­verlauf im Regelwerk zur Verfügung stehen.

In der neuen Group Reporting Version 1909 besteht die Wahl­mög­lichkeit zwischen der regel­ba­sierten und vorgangs­ori­en­tierten Kapitalkonsolidierung.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Prozess­un­ter­stützung und ‑status­über­sicht

SAP EC-CS, SAP SEM-BCS und SAP S/4HANA Group Reporting

SAP SEM-BCS und EC-CS und SAP S/4HANA for Group Reporting bieten einen Monitor an, mit dem einzelne Prozess­schritte der Konso­li­dierung bedient werden können. Für jeden Schritt steht ein Maßnah­men­pro­tokoll zur Verfügung, um die auto­ma­tisch gene­rierten Belege nachzuvollziehen.

SAP BPC Embedded

SAP BPC bietet Business Process Flows, um den Benutzer durch die erfor­der­lichen Schritte zu führen. Im SAP-BPC Embedded-Daten­modell steht ein konfi­gu­rier­barer Monitor zur Verfügung. Dabei werden die einzelnen Konso­li­die­rungs­schritte in einem Prozess­schritt (IC-Elimi­nierung und Kapi­tal­kon­so­li­dierung) zusam­men­ge­fasst und können nicht direkt separat ange­sprochen werden.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Reporting

SAP EC-CS

Das Reporting im EC-CS kann durch die Werkzeuge von SAP ERP wie Report Painter abge­bildet werden. Des Weiteren können die Daten aus SAP BW extra­hiert werden mit Hilfe von BEx Analyzer oder SAP Analysis for Microsoft Office.

SAP SEM-BCS

SAP SEM-BCS nutzt für das Berichts­wesen das SAP BW. Die Analyse der Daten erfolgt mit dem BEx Analyzer oder SAP Analysis for Microsoft Office als MS-Excel-Add-In.

SAP BPC Embedded

SAP BPC Embedded verwendet das SAP Analysis for Office als MS-Excel-Add-In. Des Weiteren können über das SAP BW diverse weitere Dashboard Tools, wie SAP Lumira oder SAP Analytics Cloud, direkt verbunden werden.

SAP S/4HANA Group Reporting

SAP S/4HANA for Group Reporting bietet Berichte über Fiori Analytics (Ad-hoc Reporting), Excel-Zugriff über Analysis for Microsoft Office oder SAP Analytics Cloud an.

SAP Konso­li­die­rungs­lö­sungen im Vergleich: Fazit

Bei der Auswahl einer geeig­neten Konso­li­die­rungs­lösung bietet SAP ein großes Portfolio diverser Lösungen an. Dabei unter­scheiden sich diese Lösungen sowohl im ange­bo­tenen Funk­ti­ons­umfang als auch beim zugrun­de­lie­genden Datenmodel.

Die erste präsen­tierte Konso­li­die­rungs­lösung SAP EC-CS sollte nur noch einge­führt werden, wenn eine einfache legale Konso­li­dierung benötigt wird und alle Bewe­gungs­daten aller Konso­li­die­rungs­ein­heiten aus einem ERP-System zur Verfügung gestellt werden.

Die zweite Konso­li­die­rungs­lösung aus dem Hause SAP (SAP SEM-BCS) bietet einen größeren Funk­tio­na­li­täts­umfang und einen höheren Auto­ma­ti­sie­rungsgrad. Sollte bereits ein SAP BW oder ein SAP BW4/HANA vorhanden sein, kann diese Lösung unter Berück­sich­tigung der noch verfüg­baren Wartungs- und Unter­stüt­zungs­dauer von SAP empfohlen werden.

Abbildung 1: Übersicht – Auslauf der Wartungsfristen

Auf Basis der letzten zwei Lösungen, SAP BPC und SAP S/4HANA for Group Reporting, plant SAP ihre Strategie im Bereich der Konso­li­dierung auszu­richten. So wird SAP BPC empfohlen, wenn eine Stand-Alone Lösung ange­strebt wird oder die Planung inte­griert werden soll.

SAP S/4HANA for Group Reporting gehört die Zukunft. Diese Lösung soll alle Vorteile der vorher­ge­gan­genen Konso­li­die­rungs­lö­sungen (Best-of-Breed) bündeln und bei einer S/4HANA-Strategie den wesent­lichen Vorteil des konti­nu­ier­lichen Durch­bu­chens vom Einzel- zum Konzern­ab­schluss (Conti­nuous Accounting) entfalten.

Gerne bieten wir einen tieferen Einblick in die Möglich­keiten der einzelnen SAP-Konso­li­die­rungs­lö­sungen und unter­stützen Sie bei der Auswahl der geeig­neten Lösung. Wir freuen uns auf einen Austausch zum Thema SAP S/4HANA for Group Reporting und auf Ihre Kontaktaufnahme.