Target Setting mit Microsoft Power BI & Power Apps

Vereinfachen Sie Ihr Target Setting mit MS Power BI und Power Apps!

Vereinfachen Sie Ihr Target Setting mit Microsoft Power BI und Power Apps!

Sie möchten Ihr Target Setting im Rahmen Ihres Planungsprozesses optimieren? Sie möchten dabei auf die Integration in ein neues oder bereits bestehendes Planungstool verzichten? Unsere Expert:innen von verovis zeigen Ihnen eine Möglichkeit, Ihren Target Setting Prozess mit Hilfe der Microsoft Power Platform effizienter zu gestalten.

Target Setting – von großer Bedeutung für die Unternehmens-
planung und Steuerung

Eine ausgereifte Zielsetzung ist wesentlicher Bestandteil der meisten Planungsprozesse in Unternehmen. Sie dient dazu, strategische Unternehmensziele zu verankern und Maßnahmen zur Verbesserung der Unternehmensperformance abzuleiten.

Auch im operativen Planungsprozess spielt das Target Setting im Rahmen der Budget- oder Forecast-Erstellung eine wichtige Rolle und definiert den Weg nach vorne. Sie vereint Vergangenheitswerte mit bereits bekannten aktuellen Einflüssen, beispielsweise aus individuellen Treibermodellen, und den Managementvorgaben zur Zielerreichung. Für weitere Informationen zur Gestaltung eines Target Setting Prozesses lesen Sie gerne unseren ersten Artikel der Target Setting-Blogreihe: Target Setting 2030.

Die Vereinfachung und Automatisierung des Target Settings ist auch ohne ein integriertes Planungstool möglich!

Häufig findet das Target Setting innerhalb der bereits genutzten Planungstools, wie z.B. CCH Tagetik, statt und wird direkt in die Finanzplanung integriert. Ist jedoch kein gesondertes Tool im Einsatz oder ist eine Integration nicht gewünscht, bietet Ihnen die Microsoft Power Platform eine Möglichkeit, den Prozess der Zielsetzung zu vereinfachen.

Zu den prominenten Komponenten der Microsoft Power Platform gehören beispielsweise Power Apps und Power BI, mit denen ein vereinfachter Anwendungsfall des Target Settings umgesetzt werden kann. Mit Power Apps können Sie schnell professionelle Apps und automatisierte Workflows erstellen. Wir beraten Sie gerne, wenn Sie mehr zum Thema verovis Power BI erfahren möchten. Als Business Intelligence Tool ermöglicht Power BI erfasste Daten in Power Apps in Echtzeit zu analysieren, wichtige Erkenntnisse zu generieren und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Zudem können Sie mit Power Automate low-code Automatisierungen mittels Robotic Process Automation und Digital Process Automation Prozesse effizienter gestalten und Ihr Target Setting erweitern.

Microsoft bietet somit eine integrative und kollaborative Plattform, die es allen Mitarbeitenden ermöglicht – unabhängig ihrer technischen Fähigkeiten – Lösungen zur Steuerung der Organisation zu entwickeln.

verovis hat für die Erfassung und Abbildung von Targets, Budgets und Forecasts im Power BI Report das Konzept „Lean CPM“ entwickelt. Ein Live-Beispiel erhalten Sie in unserem kostenlosen On-Demand Webinar: „Lean CPM: Target-Setting mit PowerApps & Power BI“.

verovis und valantic Business Analytics

Eine vereinfachte Architektur über drei Komponenten – das Zusammenspiel von Sharepoint, Microsoft Power Apps und Microsoft Power BI

Die Grafik zeigt die Architektur eines simplen Anwendungsfalls für das Target Setting: Die Datenerfassung der Planwerte erfolgt über Power Apps. In den jeweiligen Eingabemasken kann das Target Setting auf unterschiedlichen Ebenen, von Gruppen- bis Accountebene vorgenommen werden. Die eingegebenen Daten werden in einer Sharepoint-Liste gespeichert, die wiederum in Power BI über einen Sharepoint-Konnektor importiert werden kann.

Die Microsoft Power Platform Komponenten bieten, je nach Lizensierungsmodell, über 500 Konnektoren, die eine Integration in die bestehende IT-Landschaft des Unternehmens erleichtern.

So gestaltet sich eine mögliche Umsetzung des Target Settings mit Power Apps und Power BI:

Die Basis bilden vorhandene Vergangenheitswerte, auf denen individuelle Ziele aufgesetzt werden können. In einem ersten Schritt erfolgt die Planung der gewünschten Targets auf Jahresebene für die gesamte Gruppe. Die Zielwerte können sowohl auf Account- als auch auf KPI-Ebene, beispielweise für EBIT, erfasst werden. Im Anschluss erfolgt die Verteilung der Gruppenziele auf Einzelgesellschaften. Im Zuge dieses Target Breakdowns können zusätzlich Ober- und Untergrenzen der Zielwerte definiert werden, die eine Target Range bilden. Somit stehen den Einzelgesellschaften erste Zielwerte zur Verfügung, die als Basis für eine Detailplanung genutzt werden können. Die zuvor definierte Target Range wird als Zielkorridor herangezogen.

verovis Use Case

Eingabemaske für das Target Setting auf Gruppenebene für Account-Level unter Berücksichtigung der Vorjahreswerte

Da die geplanten Zielwerte ausschließlich als Jahreswerte zur Verfügung stehen, findet abschließend ein Monatssplit statt. Zunächst wird eine lineare Verteilung über alle Monate angenommen, sodass die Jahresendwerte gleichmäßig auf zwölf Monate aufgeteilt werden. Auf Gesellschaftsebene besteht die Möglichkeit, die Monatswerte individuell anzupassen, um eine realistische monatliche Verteilung darzustellen.

So profitieren Sie von der Anwendung von Microsoft Power BI und Power Apps im Target Setting:

Die Microsoft Power Platform ist für jedes Unternehmen relevant, das eine schlanke und schnelle Lösung für die Eingabe und Visualisierung von Daten anstrebt. Der Vorteil der Nutzung von Microsoft Power BI und Power Apps besteht darin, den manuellen Aufwand zu senken und die Werte auf einer Datenbank zu speichern, sodass sowohl historische als auch aktuelle Daten verfügbar sind. Diese können von mehreren User:innen jederzeit abgerufen werden. Zudem besteht die Möglichkeit mit Hilfe von Workflows abhängige Planungsschritte abzubilden. Für einzelne Planungsschritte können Mitarbeitende gezielt freigeschalten werden, um interne Prozesse und Kontrollmaßnahmen zu gewährleisten. Ein dediziertes Berechtigungskonzept sorgt zugleich für einen revisionssicheren Datenumgang innerhalb Ihrer Organisation.

Target Setting Lösung von MS Power BI

Besonders Unternehmen, die sich von Excel abwenden wollen, aber noch keine CPM-Plattform haben, profitieren von der Target Setting Lösung mit Microsoft Power BI und Power Apps. Das Target Setting von morgen interessiert Sie? Erfahren Sie mehr über das Corporate Performance Management mit verovis.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie ihren Target Setting Prozess optimieren können, lesen Sie gerne auch die vorhergehenden Artikel Target Setting 2030  und Target Setting in CCH Tagetik aus unserer Target Setting-Blogreihe und freuen Sie sich auf den Beitrag „Target Setting in SAC“, der in Kürze erscheinen wird.

Fragen an unsere Expert:innen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Maria Brüggemann ist seit vier Jahren in der CFO-Beratung tätig und startete im April 2021 als Senior Consultant bei verovis. Sie begleitet digitale Transformationsprojekte von der Konzeptionierung bis hin zur Implementierung. Hierbei liegt ihr Fokus auf dem Reporting und der Microsoft Power Platform.

Katja Neumann kam 2020 als Senior Consultant zu verovis und leitet seit Anfang 2022 das Beratungsfeld Tagetik Innovation Hub. Sie bringt 7 Jahre Berufserfahrung im Bereich Accounting und Controlling mit und setzt sich mit praxisnahen Ansätzen für die Einführung und Optimierung erfolgreicher und effizienter Planungsprozesse ein.

Weitere News
  • Geschützt: veroWomen in Tech & Finance – Katja Neumann

    Von Franziska Krasniqi

  • Target Setting in SAP Analytics Cloud

    Von Bettina Bauer

  • Währungsumstellung und die Auswirkungen auf interne Finanzprozesse in CCH Tagetik

    Von Marcus Kremin